Agrotech Valley

Experimentierfeld Agro-Nordwest

Experimentierfeld zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau geht an den Start

In einem Konsortium mit der Hochschule und der Universität Osnabrück, dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) und der Ruhr-Universität Bochum (Institut für Arbeitswissenschaft) ist es dem Agrotech Valley Forum e. V. gelungen, einen erfolgreichen Projektantrag gemäß der Ausschreibung „Experimentierfelder in der Landwirtschaft“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf den Weg zu bringen. Am 17. Oktober 2019 konnten die Vertreter der beteiligten Konsortialpartner in Berlin den Förderbescheid aus den Händen von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner entgegennehmen. Mit den ersten Arbeiten an den gemeinsamen Projektschwerpunkten kann somit bereits im Oktober begonnen werden.

Im Rahmen des Projektes wollen die beteiligten Projektpartner den Aufbau einer Versuchshofinfrastruktur voranbringen. Zur Förderung der nachhaltigen digitalen Transformation im Agrarbereich soll dieses agrartechnische Testgelände diskriminierungsfrei der herstellerübergreifenden, anwendungsorientierten Forschung in realistischer Versuchsumgebung und der Praxiserprobung innovativer Technologien dienen. Dabei stehen die intensive Kooperation mit landwirtschaftlichen Betrieben und die Berücksichtigung unterschiedlicher Anforderungen, Erfahrungen und Betriebsstrukturen landwirtschaftlicher Anwender im Fokus des Experimentierfeldes.

Überreichung des Bescheids

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner überreichte Donnerstagvormittag die Zuwendungsbescheide über insgesamt 6,1 Millionen Euro an die Projektpartner des Forschungsprojektes "Experimentierfeld zur digitalen Transformation im landwirtschaftlichen Pflanzenbau".

V. l. n. r.: Robert Everwand (Agrotech Valley Forum), Prof. Dr. Arno Ruckelshausen (Hochschule Osnabrück), Dr. Thomas Jarmer (Universität Osnabrück), Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Prof. Dr. Joachim Hertzberg (DFKI), Prof. Dr. Uta Wilkens (Ruhr-Universität Bochum), Dr. Siegfried Behrendt (Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung)