Digitaltag Header

Digitaltag 2021

Die Projekte Agri-Gaia und das Experimentierfeld Agro Nordwest präsentieren sich am 18. Juni

Was ist Agri-Gaia und welchen Nutzen hat KI in der Landwirtschaft?

Am 18. Juni werden wir das Projekt Agri-Gaia im Rahmen des Digitaltages vorstellen. In dem Panel wird das Big Picture Agri-Gaia auf Basis von Gaia-X erklärt, Anwendungsbeispiele verschiedener UseCases sowie die Entwicklung in der Landwirtschaft und die aktuellen Herausforderungen erläutert.

Mit Agri-Gaia schaffen wir ein KI-Ökosystem für die mittelstandsgeprägte Agrar- und Ernährungsindustrie auf Basis von GAIA-X. Kern des Systems ist eine B2B-Plattform, die branchenspezifisch adaptierte KI-Bausteine als leicht verwendbare Module für agrarwirtschaftliche Prozesse bereitstellt.

Ihr seid herzlich eingeladen am Panel teilzunehmen, wir freuen uns auf euren Besuch und auf spannende Fragen und Diskussionen.

Wann:
Fr., 18.06.2021 - 10:00 - 11:00 Uhr

Format des Panels:
Dialog / Diskussion

Direkt zum Live-Vortrag

Jetzt schon anmelden

Die Teilnahme ist kostenlos. Vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Mail mit dem Link zur Teilnahme.
 

Online-Plattform zum praktischen Nutzen des Experimentierfeldes Agro-Nordwest

Das Experimentierfeld Agro-Nordwest zeigt zusammen mit "Erklärbäuerin" Annika Ahlers den praktischen Nutzen des Forschungsprojektes auf. In Kurzfilmen zu den Teilprojekten "Nährstoffströme auf Grünland", "Beikrautregulierung am Beispiel Spotspraying" und "Planbasierte Robotersteuerung", werden die eingesetzten digitalen Hilfsmittel erklärt und der praktische Nutzen in der Anwendung für den Landwirt erklärt. Weitere Forschungsaspekte werden in dem neuen Erklärvideo des Experimentierfeldes erläutert.

Das zeigen wir euch auf www.experimentierfeld-agro-nordwest.de (Freischaltung am 18. Juni 2021)

Was ist der Digitaltag?

Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von mehr als 25 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen. 

Der Digitaltag und bietet eine Plattform, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Der Aktionstag soll die Digitalisierung mit zahlreichen Formaten erklären, erlebbar machen, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Es steht allen offen, sich mit eigenen Aktionen einzubringen – ob Privatperson, Verein, Unternehmen oder öffentliche Hand; ob online oder lokal vor Ort. Mögliche Formate sind Diskussionen, (Online-)Seminare, Live-Streams, Beratungsangebote, (virtuelle) Führungen, Tutorials oder Hackathons. Die einzelnen Aktivitäten werden auf www.digitaltag.eu über eine interaktive Aktionslandkarte angezeigt und können nach Themengebiet oder Zielgruppe gefiltert werden. Zudem wird im Rahmen des Digitaltags der Preis für digitales Miteinander von einer hochkarätigen Jury in den Kategorien „digitale Teilhabe und „digitales Engagement“ verliehen.


Der Digitaltag fand erstmals 2020 statt. Vom lokalen Verein bis zum Bundespräsidenten waren verschiedenste Menschen bei über 1.400 Aktionen dabei. Mehr Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten gibt es unter www.digitaltag.eu